bau treff: Das Portal über Immobilien und Haus & Garten und alles rund um Baumarkt, Kredite, Versicherung und Job; kurz alles rund ums Bauen! bau-treff
Das Portal über Immobilien und Haus & Garten und alles rund um
Baumarkt, Kredite, Versicherung und Job; kurz alles rund ums Bauen!


Tipps für schönes Licht im Wohnzimmer

Wenn Sie Ihr Wohnzimmer gestalten, wollen Sie nicht nur Ihre Einrichtung besonders hervorheben und in Szene setzen, sondern auch das richtige Licht bereitstellen. Mit der richtigen Lichtquelle und der dadurch kreierten Atmosphäre können Sie sogar auch Ihre eigene Psyche unterstützen und Ihre mentale Gesundheit verbessern. Egal welche Jahreszeit gerade ist, es ergibt Sinn, sich mit den Tipps und Tricks rund um die ideale Beleuchtung zu befassen. Hier finden Sie ein paar Impulse für die Gestaltung Ihrer Lichtszenerie in Ihrem Wohnraum.

Fenster im Wohnzimmer


Setzen Sie auf die richtigen Lampen

Es ist gut möglich, dass Sie in einer Großstadt wohnen und daher keine großen Fensterfronten in Ihrer kleinen bis mittelgroßen Wohnung haben. Vielleicht auch keine Dachfenster. Aber Sie müssen dadurch nicht gleich verzagen, die richtige Lichtszenerie kann sich trotzdem schaffen lassen. Sie können nämlich auf Deckenfluter oder andere Lampen setzen, um Ihr Wohnzimmer oder den Raum, um den es geht, zum Leuchten zu bringen. Dafür gibt es ein paar ganz wichtige Tipps, wie zum Beispiel auf mehrere Lampen zu wetten, um für gleichmäßige und einheitliche Verhältnisse zu sorgen. Wenn manche Ecken besonders dunkel sind, wirkt jedes Zimmer abends kleiner. Auch brauchen verschiedene Lebenssituationen mitunter eine andere Beleuchtung. Der romantische Abend auf der Couch profitiert von Kerzenlicht, das Arbeiten am Schreibtisch mehr davon, wenn Sie alles gut sehen können. Je nachdem, wie groß der betreffende Raum ist und wie er geschnitten ist, müssen die Lampen Ihrer Wahl auch zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen.

Gestalten Sie Ihre Fenster

Nicht immer müssen sie gleich neue Fenster kaufen, obwohl Ihnen bei dieser Investition natürlich auch niemand im Weg steht. Sie können davon profitieren, gerade wenn es Ihnen auch um Energie und Dämmung geht. Die Gestaltung Ihrer Fenster ist jedenfalls auch etwas, was Sie dringend in Angriff nehmen müssen, wenn Sie für ideale Lichtverhältnisse sorgen. Sie können mithilfe einer hochwertigen Jalousie für Sichtschutz sorgen, den Sie auch kinderleicht mit dem Rest Ihrer Einrichtung verknüpfen können. Weil die Lamellen üblicherweise auch verstellbar und anpassbar sind, können Sie selbst entscheiden, wie viel Licht in Ihr Wohnzimmer findet. Bei Vorhängen und Gardinen kommt meist mehr Licht hinein. Durch verschiedene Farben lassen sich außerdem verschiedene Effekte erzielen. Besonders schön ist die Auswirkung aufs Licht, wenn Sie auf Gardinen aus Leinen oder Baumwolle setzen. Synthetische Stoffe eignen sich meistens, wenn Sie eher auf Dekorationen abzielen.

Auch die Einrichtung zählt

Neben der Wahl Ihrer Fensterabdeckung zählt es auch, wie Sie einen Raum einrichten. Wenn Sie auf die falschen Möbel setzen, können Sie die Größe Ihres Zimmers drastisch reduziert wirken lassen. Setzen Sie also nicht auf dunkle Möbelstücke, wenn Sie eine große Fensterfront zur Verfügung haben, durch die Licht hineingelangt. Schlichte und helle Möbel, die unter das beliebte Stichwort Minimalismus fallen, sind nicht nur im Trend, sondern auch ein Garant für ein lichtdurchflutetes wohnliches Zimmer. Dazu passen beispielsweise auch Glastische, also Elemente, die einen durchsichtigen Anteil haben. Der Trick dahinter ist nichts, als dass sie das Licht hindurchlassen und reflektieren können, sodass insgesamt alles heller wirkt. So können Sie sowohl Akzente setzen als auch Ihren Raum größer wirken lassen.

22091