bau treff: Das Portal über Immobilien und Haus & Garten und alles rund um Baumarkt, Kredite, Versicherung und Job; kurz alles rund ums Bauen! bau-treff
Das Portal über Immobilien und Haus & Garten und alles rund um
Baumarkt, Kredite, Versicherung und Job; kurz alles rund ums Bauen!


Acrylglas rund ums Haus

Bauherren stehen vor einer Menge Entscheidungen. Beispielsweise vor der, welche Bauelemente am besten für die einzelnen Bereiche des Hausbaus verwendet werden sollten. Wenn es um Verglasungen aller Art geht gibt es unter anderem die Option Acrylglas, das auch unter dem Begriff Plexiglas bekannt ist, zu verwenden. Plexiglas ist übrigens nichts weiter als eine Produktbezeichnung des Acrylglases eines bestimmten Herstellers. Welche Vorteile die Verwendung von Acrylglas für Bauherren hat, ist hier zu erfahren.

Was genau ist Acrylglas?

Acrylglas ist kein Glas im eigentlichen Sinne, sondern ein Kunststoff. Optisch erinnert es dennoch an Glas, es ist aber komplett aus Kunststoff hergestellt. Es ist ebenso durchsichtig und damit mindestens genauso lichtdurchlässig wie normales Glas. Acrylglas ist außerdem bruchsicherer, was einen deutlichen Vorteil gegenüber herkömmlichem Glas bedeutet. Als Alternative zu echtem Glas wird Acrylglas, auf Grund seiner positiven Eigenschaften, häufig zur Verglasung von Fenstern und größerer anderer Glasflächen, zum Beispiel von Gewächshäusern, verwendet.

Gewächshaus


Die Vorteile von Acrylglas im Überblick

Wer Acrylglas verwendet, entscheidet sich für eine flexible und kostengünstige Alternative. Es ist etwa um 40 bis 50 Prozent leichter als Glas und lässt sich somit einfacher in Eigenregie verbauen. Weiterhin lässt sich der Werkstoff je nach Bedarf zuschneiden. Hochwertiges Acrylglas auf Maß online bestellen ist eine gängige Praxis für Bauherren, #die selbst Hand an ihren Neubau, oder ein zu renovierendes Eigenheim, anlegen möchten. Es ist sogar möglich vor der Bestellung die UV-Durchlässigkeit von Acrylglas, je nach den individuellen Bedürfnissen, und dem gewünschten Einsatz der Acrylglasscheibe, abzustimmen. Letztendlich lässt sich sogar eine höhere Lichtdurchlässigkeit als bei klassischem Glas justieren. Dies wird im Gartenbereich, wie für die angesprochenen Gewächshäuser, oder auch für die Gestaltung von Arbeitsräumen gerne genutzt. Wer sich zu Hause ein Büro einrichtet, ist durch den Einsatz von hochgradig lichtdurchlässigen Acrylglasscheiben oft produktiver und fühlt sich während der Arbeit wacher. Außerdem ist Acrylglas besonders witterungs- und hitzebeständig. Wer möchte, und ein wenig handwerkliches Geschick aufweist, kann es zudem sehr leicht selbst bearbeiten. Sollte dies nötig sein, können etwa Löcher, die die Montage einer Acrylglasscheibe erleichtern, selbständig mit einem Kunststoffbohrer eingebohrt werden.

Wofür eignet sich der Einsatz von Acrylglas, wenn man ein Haus baut?

Gerne verwendet wird Acrylglas immer dann, wenn es auf ein niedriges Gewicht ankommt. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Fenstern, die in der Höhe montiert werden sollen, zum Beispiel bei teilweise verglasten Dachstühlen oder Lichtkuppeln. Hinsichtlich letzterem bietet Acrylglas einen weiteren Vorteil - es lässt sich durch Erhitzung ganz ohne Probleme in gewünschte Formen biegen. Auch, wer gerne mit Farben spielt, und bunte Glasscheiben haben möchte, setzt oft auf Acrylglas. Denn es ist in unzähligen Farbtönen und Schattierungen erhältlich. Und auch im Innenbereich kann Acrylglas vielfältig verwendet werden. Man benutzt es zum Beispiel für Duschabtrennungen oder für Raumteiler. Ein Raumteiler aus Acrylglas lässt sich auch bestens in Bestandsbauten einfügen und hilft so Räume ganz individuell den jeweiligen Bedürfnissen der Nutzer anzupassen.

Verglasung


Acrylglas auf den Punkt gebracht - lohnt sich der Einsatz langfristig?

Die Antwort auf diese Frage kann ganz klar mit Ja beantwortet werden, sofern das Acrylglas richtig gepflegt wird. Dadurch, dass es aus Kunststoff hergestellt wird, kann es zum Beispiel bei unsachgemäßer Reinigung eintrüben oder verkratzt werden. Das lässt sich jedoch mit einigen einfachen Kniffen vermeiden. Grundsätzlich sollte dieser Kunststoff immer nur feucht gereinigt werden, da bei trockenem Abwischen selbst kleinste Staubpartikel Kratzer verursachen könnten. Am besten verwendet man für die Reinigung Wasser, das mit gewöhnlichem Spülmittel versetzt wurde. Auf lösungshaltige Reinigungsmittel sollte man verzichten. Kommt es doch einmal zu einem Kratzer, kann dieser mit einer Hand-Polierpaste behandelt werden. Langfristig kostensparend wirkt sich außerdem aus, dass sich Acrylglasscheiben, sollten sie doch einmal - etwa durch Unachtsamkeit - stärker verkratzt worden sein, sehr leicht selbst austauschen lassen. Natürlich ist auch der Ersatz sehr viel günstiger als bei herkömmlichem Glas. Insgesamt muss man sich jedoch nicht um die Haltbarkeit der Acrylglaselemente sorgen. Eine Lebensdauer von mindestens 30 Jahren ist zu erwarten, oftmals hält Acrylglas noch viel länger.

21091